20210827

Vor wenigen Wochen begab es sich, daß Manus Nichte meint, sie würde gerne ihre Internetfreundin aus Schlangen besuchen, und ob wir sie nicht mit der Bahn hinbringen könnten. Wo zum Geier ist Schlangen? Aha, ein Stückchen hinter Paderborn. Naja, das ginge sich doch aus…warum also nicht?

So kommt es, daß wir mit Leihkind im ICE 584 bis Kassel fahren. Die kleine Dame hat sichtlich Freude am Bahnfahren und ist auch den Genüssen aus dem Bordrestaurant nicht abgeneigt, eindeutig schon eine versierte Bahnfahrerin, die weiß, was sie will.

In Kassel dann bei strömendem Regen Umstieg in einen Regionalzug, der uns vollends bis Paderborn bringt. Dort kommen wir pünktlich an und übergeben unsere Mitfahrerin an die Gast-Eltern. So sind wir nun für uns und können die Stadt unsicher machen.

Natürlich passiert am ersten Tag nicht mehr so viel, wir beziehen unser Hotelzimmer, fallen bei einem Brauhaus um die Ecke ein fürs Abendessen, und eine kleine Runde durchs Paderquellgebiet und vorbei am Dom bringen uns schon mal einen Nachtgargoyle und einen interessanten Brunnen ein.

20190217

Heute kommt das Taxi pünktlich und bringt uns zum Bahnhof. Dort bewundern wir noch dieses Objekt aus Bahnschrott, vor wir IC 2280 entern und bis Stuttgart fahren.

Dort wechseln wir in ICE 595, aber nicht ohne einen Blick in die Bahnhofsbaustelle zu werfen.

In München laufen wir pünktlich ein und erreichen noch den verspäteten ICE 584, welcher uns vollends in heimatliche Gefilde bringt.

Warum aber diesen zeitraubenden Umweg über München? Nun ja, ordentliche Züge mit Gastro anstelle alter Züge ohne alles, und wir können unsere Freunde bis München Pasing begleiten – Reisen in Gesellschaft hat auch was für sich!

20180406

Auf dem Weg von der Firma zum Funk-Tag Kassel (einer Amateurfunkveranstaltung) über Nürnberg nehmen wir in Forchheim einen verspäteten RE – der wegen unklarer Störungen an der Strecke noch mehr und mehr Verspätung einsammelt, wir sehen schon unseren Anschluß schwinden, und kurz vor Nürnberg trödeln wir gleichg noch ein paar weitere Minuten dazu. Doch spontan bekommt auch unser Anschlußzug ein wenig Verspätung, so erreichen wir mit beschleunigtem Umstieg gerade noch den ICE 584.

Die weitere Fahrt ist problemlos, unser Hotel in Kassel ist gleich neben dem Bahnhof, gleich um die Ecke können wir noch einen Happen Essen gehen und haben es auch nicht weit ins Bett.

20170609

(156) Die Fahrt nach Gotha beginnen wir mit dem grünen Zug in Ebermannstadt, nach Kaffeepause in Forchheim geht es rot weiter bis Würzburg, und ab da wollen wir die Reise mit ICE 584 fortführen. Fast pünktlich fährt er ein, doch die Weiterfahrt verzögert sich, da im Wagen 25 ein Arzt benötigt wird. Es findet sich einer ein, dennoch sehen wir gedanklich schon unseren Anschluß in Fulda ohne uns weiterfahren. Mit +15 kommen wir los und in Fulda an, wo unser Anschlußzug ICE 1655 auch schon mit +15 angezeigt wird und letztlich erst mit +20 wegkommt. Also noch mal alles gutgegangen :)

Der Rest der Tour ist kein Problem, und wohlbehalten kommen wir in Gotha an.

20131226

(220) ICE 983 startet pünktlich nach München. Gut voll, doch wir kommen unter.

In der Neuen Pinakothek schauen wir uns die Ausstellung Traumbilder an, aus der Wormland-Sammlung.

Für den Rückweg steht frühzeitig ICE 584 bereit, in dem wir Platz finden.

Trödelei direkt vor Nürnberg verhagelt uns die pünktliche Ankunft, doch wir bekommen gleich Anschluß nach Fürth.