20210604

Bei der Tour nach Berlin mit dem ICE 704 passiert unseren Freunden in München das Gleiche wie uns vorgestern, sie kommen nach einem ersten Anfahrversuch erst mit +30 in München weg, nach einer Störung am Fahrzeug. Derart verspätet steigen wir dann in Nürnberg zu, und die Fahrt kann endlich beginnen.

Nun klappt aber alles, und wir machen auch noch ordentlich Zeit gut, so kommen wir gut in Berlin an und beziehen unser Hotel am Tiergarten. Gleich rüber in die Tiergartenquelle, und wir haben Glück und bekommen auch gerade noch so was, da die bereits schließen. Ein Freund, der gleich um die Ecke wohnt, stößt noch dazu, so beschließen wir den Abend in netter Runde.

20181116

Heute Morgen hat die S-Bahn schon ein wenig Verspätung und baut diese auch noch aus. durch Warten auf den berühmt-berüchtigten Güterzug mit den leicht verderblichen Stahlträgern, oder so. Dies hat zur Folge, daß wir mal wieder mit dem Taxi fahren :(

Wollen wir hoffen, daß die Fahrt nach Nürnberg problemloser läuft, wollen wir dort doch in den ICE 704 umsteigen, um zusammen mit zwei Freunden deren beide neuen BC100 durch einen Trip nach Berlin einzuweihen. 

Der RE in Forchheim ist mit seinen üblichen paar Minuten Verspätung angekündigt, kommt aber erstaunlicherweise überpünktlich daher. 

Der Umstieg in Nürnberg klappt, fast pünktlich kommen wir los.

Das Bordrestaurant ist fast leergefuttert, und das Bier lauwarm, aber wir haben viel Spaß, die Fahrt läuft auch problemos. Dazu hat der eine BC100-Neuling auch gleich noch einen Blog gebastelt, ich bin gespannt, was da zukünftig alles berichtet werden wird. 

Vom Südkreuz fahren wir zum Anhalter Bahnhof, das Hotel ist direkt an der S-Bahn-Station, so können wir das Gepäck abwerfen und gleich noch auf ne Wurst zum Curry36 gehen.

20180912

Der Plan ist heute ein Tagesausflug nach Oberstdorf, in die Breitachklamm. Für die Hinreise paßt sehr gut der Regionalzug, der ab Nürnberg ohne Umstieg bis Oberstdorf fährt. Wegen eines liegengebliebenen Güterzuges sammeln wir ein wenig Verspätung ein, aber damit haben wir kein Problem, da die Busse zur Klamm alle zehn Minuten fahren.

Die Breitachklamm ist der Wahnsinn, Bilder werden dem nur ansatzweise gerecht. Idyllisches, Grünes, Felsiges, Schroffes, Wasser und als Wahrzeichen der Klamm dieses Gesicht!

Nach der extrem beeindruckenden kleinen Wanderung kehren wir am unteren Ende der Klamm noch ein, fahren mit dem Bus nach Oberstdorf und von dort mit einem RE bis Augsburg.

Auch auf dem Rückweg gibt es diverse Unbill, die Verspätung kreiert, und wider Erwarten erwischen wir gerade noch so in Augsburg den angedachten ICE 704. So kommen wir also gut heim, nach viel Bahnfahrt für eine Mini-Wanderung – doch das hat sich gelohnt!

20170908

(130) Heute fahren wir nach der Arbeit gleich nach Leipzig. Bis Bamberg mit grünem und rotem Zug, und ab da weiter mit dem ICE 704 – der gleich mal eben mit +25 abfährt. Da wird es knapp mit Bezug der Unterkunft und Wahrnehmen der Tischreservierung zum Abendessen.

Doch offenbar ist der Fahrplan derzeit sehr großzügig, wir holen drastisch auf, und mit nur noch wenigen Minuten Verspätung laufen wir in Leipzig ein. Somit kann der Abend ablaufen wie geplant.

20161007

(124) Heute wollen wir gleich nach der Arbeit nach Leipzig fahren. Bis Bamberg kommen wir ganz normal, aber unser Anschluß ICE 704 eskaliert von +10 auf +15, und dazu ist natürlich ausgerechnet unser Wagen 7 nicht dabei, die Reservierungen wurden auf Wagen 6 migriert. Mit etwas Diskutieren klappt dies auch, und tatsächlich ist Wagen 7 nicht etwa nur geräumt, sondern komplett aus dem Zug rausgeschraubt worden.

Trotz einiger Versuche, die Verspätung wieder aufzuholen, werden wir immer wieder ausgebremst, so landen wir in Leipzig immer noch mit +10 an. Na, egal, unser Ziel ist ja damit erreicht.