20230302

Heute muß ich schon wieder nach Gilching. S1, ICE 985 mit Frühstück, S8, Bus trotz Streik, das klappt alles.

Für den Heimweg das Gleiche rückwärts, ICE 1204 startet pünktlich – doch ein Stück vor Ingolstadt haben wir Zwangsbremsung bis zum Stillstand, und im Bordrestaurant wird Geschirr zerdeppert. Zum Glück ist es noch ungewaschen :) Mein Bier rette ich, insofern alles gut. Darauf Ansage “Störung an der Infrastruktur”! Wenigstens kein Bahnsuizid. Nach zehn Minuten fahren wir einfach so wieder los, geraume Zeit aber in Schleichfahrt. So haben wir in Ingolstadt eine Viertelstunde Verspätung, was bis Nürnberg auch so bleibt.

Ansonsten klappt alles, ich kriege gerade noch so die S1, damit ergibt es sich, daß Manu und ich morgens gleichzeitg in verschiedenen Richtungen am gleichen Bahnsteig losgefahren sind und abends am selben Bahnsteig fast zugleich auch wieder ankommen.

20230216

Die Fahrt nach Gilching beginnt gleich mal spannend; dank einer Weichenstörung ist in Fürth Chaos. Zum Glück erwische ich die S6, die war nicht betroffen und ist damit pünktlich.

ICE 985 in Nürnberg fährt unangekündigt in umgekehrter Wagenreihung ein, was am Bahnsteig gleich mal Hektik generiert. Jedenfalls komme ich so pünktlich nach München, erwische noch eine verspätete S8 nach Gilching, dort auch noch gerade so einen Bus, so komme ich sogar etwas früher an als geplant.

Für die Heimfahrt das ganze Spiel rückwärts, und wieder habe ich Glück, ICE 1204 steht in München noch am Gleis, ich hüpfe schnell rein, und mit ein paar Minuten Verpätung kommen wir los. Damit ist die Heimfahrt problemlos, und nach einem verdienten Feierabendbier komme ich an.

20230209

Der Heimweg aus Memmingen soll mit einem Regionalzug bis München und dann einem ICE nach Nürnberg erfolgen. Der Umstieg klappt, es geht mit ICE 1204 pünktlich los – aber ohne Halt in Ingolstadt, dafür mit Halt in Augsburg :( Also der lange Weg, was natürlich ordentlich Zeit kostet, aber egal, zumindest komme ich so gut wieder heim.