20210918

In Nürnberg ist im Rahmen der Stadtverführungen die Kirche St. Paul in der Rangierbahnhofssiedlung zu besichtigen. Wir sind besonders interessiert wegen der Jugendstil-Elemente dieser Kirche, was ja nicht so alltäglich ist, dazu ist auch die Orgel spannend. Von der Orgelempore ist auch der Blick in die Kirche am besten!

So genießen wir die kurzweilige Führung, vor wir übergeben werden an den Organisten, der uns das Instrument ausgiebig demonstriert und erläutert – und wir dürfen sogar in die Orgel reinklettern, zu den Pfeifen. Sehr spannend, die Orgel ist eins der selteneren pneumatischen Instrumente, somit ist der Spieltisch mit Röhren verbunden mit dem Instrument.

Natürlich darf in dieser Siedlung der Bahnbezug nicht fehlen!

Nach der Besichtigung fahren wir raus nach Pretzfeld, zur Brennerei Haas, wo wir bei bestem Wetter unsere Edelbranddegustation aus dem letzten Jahr nachholen, die pandemiebedingt ausfallen mußte. Vor es losgeht stoßen wir erst mal draußen auf das Treffen an, heimlich beobachtet von einer Photowespe :)

So hatten wir genug an Kultur und Sonne und Genuß, aber die nötige Bettschwere holen wir uns noch in Fürth beim gemeinsamen Abendessen der Standhaften der Runde :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.