20210820

Mit ICE 802 fahren wir bis Erfurt, um dort in ICE 694 bis Leipzig umzusteigen. Dort wollen wir weiter mit ICE 1600 nach Hamburg. Wir haben uns gerade im Zug häuslich niedergelassen, da ertönt die Ansage, da in diesem Zugteil alle Toiletten defekt seien wird dieser nun geräumt, und man möge den anderen Zugteil nehmen. Ganz dolle Nummer, die sind beide schon knackevoll, dazu endet der andere Zugteil bereits in Berlin.

Nach kurzer Beratschlagung entscheiden wir uns, einen Takt später zu fahren und dafür online noch Plätze zu reservieren. Leider mit Umstieg in Berlin, aber was will man machen.

So kommt es also, ICE 692 bis Berlin, und da weiter mit ICE 800 nach Hamburg. Wenigstens dies klappt nun. Ziel der Reise ist Stade, da nehmen wir einfach die nächste Nahverkehrs-Mühle und können letztlich gut an, nur eben biss verspätet.

Vorbei am Elch gehen wir zum Hotel und beziehen erst mal das Zimmer. Später dann suchen wir uns noch in der Altstadt ein Lokal fürs Abendessen. Pümpel? Hmm, das kenn ich doch irgendwoher. Ein Spiegelei? Na klar, der Cartoonist Tetsche! Später recherchiere ich, der stammt aus Stade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.