20210821

Mit dem Taxi geht es aus Stade raus zur Festung Grauer Ort, wo erneut Scientia Mortuorum stattfindet, die großartige Veranstaltung rund um Tod und Bestattung. Hier das Gelände in der Draufsicht, zum interaktiven darin Herumschauen (einfach mit der Maus reinklicken und verschieben):

Wie immer eine kurzweilige und schöne Veranstaltung mit vielen interessanten Vorträgen und dieses Mal auch Workshops. Dr. Anja Kretschmer hat erneut ein Highlight veranstaltet; hier ist sie nun auch mit ihrem eigenen historischen Leichenwagen aufgetreten. In der Leichenwagenparade auch Azrael, der später in diesem Blog im Zentralfriedhof in Wien einen weiteren Auftritt haben wird, und noch einer dieser tollen in Belgien eingesetzten Cadillacs mit diesen phantastischen Dachlichtern.

Witzig (außer für den Besitzer) das Münchner Bierherz, eine drastische Herzvergrößerung, die davon herrührte, daß sich Brauereiangestellte primär mit dem kostenlos überlassenen Bier ernährten, in durchaus bis zu zweistelligeer Literanzahl pro Tag.

Der Höhepunkt des Tages war wohl der Stummfilm “Das Cabinet des Dr. Caligari” von 1920, einem Meilenstein des Expressionistischen Films, dessen Kulissen teils gezeichnet und teils gebaut sind, in einer Verzerrung, die z.B. an Werke von Feininger erinnert. Aber nicht genug, diesen tollen Film sehen zu können, er war auch noch akustisch untermalt von zwei Musikern. Großartig!

So nebenbei ist man den ganzen Tag über am Futtern und Trinken, da kann man die Veranstaltung verlassen, ein Taxi nehmen und mit einem Umweg über die Hotelbar ins Bett fallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.