20120808

(284) Beinahe pünktlich geht es mit ICE 684 los nach Kassel, und pünktlich kommen wir auch an.

Sogleich geht es mit dem Bus zu dem nackigen Kerl, der die Stadt überschaut und überragt. Morgens sind da noch kaum Menschen, so macht das Spaß! In aller Ruhe beginnen wir den Abstieg, genießen die Ruhe und besichtigen dann die Löwenburg.

Darauf geht es wieder an den Aufstieg, unterbrochen von einer Einkehr beim Grischäfer, zum Treffpunkt für die Führung durch die Wasserkünste. Sachkundig geführt geht es erneut an den Abstieg, durch Unmengen von Menschen, die sich alle das Spektakel nicht entgehen lassen wollen. Der Wassermeister dreht den ersten Schieber auf, und los geht das! Unter all den netten Ecken besonders eindrucksvoll erschien uns das Aquädukt. Abgerundet wird das Ganze durch viele Hintergrundinformationen und durch einige interessante Erläuterungen zu besonders bemerkenswerten Bäumen.

Zurück zum Bahnhof bringt uns die Straßenbahn, und sogar vor der Zeit taucht ICE 1131 auf. Die Heimfahrt verläuft ereignislos und pünktlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.