20120804

(472) Endlich mal wieder ICE 822 :) Abfahrt ist pünktlich.

Planmäßig erreichen wir Frankfurt. Steht da ein normaler ICE? Nein, nur auf den ersten Blick, schaut man nochmals genauer hin, dann sieht er etwas seltsam aus. Es ist der ganz Neue, Baureihe 407, Siemens Velaro!

Planmäßig geht es weiter, unser erstes Ziel ist Düsseldorf, wo wir pünktlich ankommen. Da dann zuerst einen Kaffee in der lounge :)

Weiter geht es mit der Unterpflasterstraßenbahn zum Museum Kunstpalast, wo wir uns die Ausstellungen “El Greco und die Moderne” sowie “Akseli Gallen-Kallela” ansehen – beide sehr empfehlenswert!

Und gleich ab in den ICE 549, nach Essen.

In Essen erledigen wir einige Besorgungen, kehren im gemütlichen Cafe Overbeck ein, und beinahe pünktlich entern wir den ICE 725 für die Heimfahrt. Die Fahrt verläuft zunächst ruhig, die paar Minuten Verspätung um Aschaffenburg herum fahren wir bis Nürnberg wieder rein. Nur sehr nervig war dann ab Würzburg eine dauertelephonierende Tussi, der halbe Wagen kennt nun ihre durchaus abgefahrene Lebens- und Krankengeschichte mitsamt Details aus dem Berufsleben – aber wirklich interessiert hat uns das nicht, auch drei, vier Hinweise von Mitreisenden, ob das nicht ein wenig leiser ginge, haben nichts gebracht. Mobiltelephon-Pauschaltarife können schon auch mal eine Pest sein :-(

In Nürnberg haben wir dann gleich Anschluß nach Fürth.

2 thoughts on “20120804”

  1. Sag mal Ralph, wann wird der Velaro eigentlich offiziell in Betrieb genommen und auf welchen Strecken wird er dann verkehren? Auch auf meiner “Stammstrecke” München-Ruhrgebiet?

  2. Die sind gedacht für Verkehre in Richtung Frankreich und Belgien, generell für den Bereich Köln-München und die neue Strecke München-Berlin über Erfurt, aber da die eh viel zu spät azusgeliefert werden kann ich mir denken, daß die erst mal kreuz und quer eingesetzt werden. Nix Genaues weiß man nicht :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.