20120217

(132) Unsere Reise mit dem ICE 620 beginnt in Nürnberg zunächst mit der Hoffnung, der soeben unwirsch ausgerufene Besitzer eines blauen Koffers findet sich noch ein, damit wir einer Sperrung unseres Bahnsteiges zwecks Bombenentschärfung entgehen. Die Anzahl der Uniformträger am Bahnsteig nimmt immer mehr zu, insofern sehr gut, daß unser Zug einfährt und verzugslos wieder wegkommt.

In Frankfurt kommen wir mit dem knackevollen Zug pünktlich an und nutzen den an sich unsinnig langen Aufenthalt für ein schnelles Abendessen im dortigen Mitropa-Bistro. Lecker war’s :)

Die Weiterfahrt nach Mannheim beginnt im ICE 693 mit gut +10, und wir werden noch mehr Minuten sammeln, da offenbar wegen eines Bahnübergangs-Unfalls der Zug über Darmstadt umgeleitet wird.

Letztlich kommen wir gut in Mannheim an, mit +20, und müssen feststellen, daß im Bahnhof kein Durchkommen ist, weil da ein Konzert stattfindet. WTF?! Nix wie weg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.