20090205

Heute Früh in Forchheim war auch wieder nur eine Einheit 642er da, also eingestiegen – immer noch kaputt? Doch halt, da ist ja noch einer; er fährt an uns vorbei und dockt vornen an. Somit sitzen wir heute zur Abwechslung mal im hinteren Wagen. Interessant dabei, daß die Schüler dadurch massiv verwirrt wurden; die abgesprochene Grüppchenbildung der mit den später Zusteigenden hat nicht funktioniert, da aus dem vorderen der hintere Zugteil geworden war, und umgekehrt.

Auf dem Heimweg dann kommen wir wie üblich auf Gleis 5 in Forchheim an; doch auf Gleis 4 steht ein DoSto-Zug mit Zugzielanzeiger Nürnberg. Höh?! Dann kommt auch schon eine Ansage, daß wegen eines Notfalleinsatzes am Gleis die Strecke gen Bamberg gesperrt ist. Von dem Zug an Gleis 4 kein Wort. Während wir noch etwas irritiert herumstehen zieht der Ebermannstädter 642er ein Stück ‘raus, bis über die Weiche der Überleitung hinaus. Dann kommt von Nürnberg her die RB gen Bamberg, es wird angesagt, die Strecke sei wieder frei, und man könne einsteigen, außerdem würde gleich im vorderen Teil des Bahnsteiges an Gleis die RB gen Ebermannstadt bereitgestellt. Tatsache, der 642er kriecht heran. Zwei Züge am Gleis in Forchheim, das ist dort sicher eine Seltenheit. Letztlich finden wir dann einen Zub, der uns bestätigt, daß der DoSto-Zug der planmäßige RE nach Nürnberg ist, somit kommen wir mit nur wenigen Minuten Verspätung heim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.