20120527

(488) Mit dem ICE 684 soll es heute nach Hamburg gehen. Bereitstellung ist pünktlich, ebenso die Abfahrt. In Hamburg kommen wir mit einigen Minuten Verspätung an, was für uns tolerierbar ist.

Jasper führt uns auf die ArchitekTour – sehr interessante Einblicke in die Hamburger Stadtentwicklung. So gibt es einen Trend zum Hausboot, man kann im alten Straßenbahndepot wohnen, die alterwürdige Börse bekam ein interessantes Innenleben, interessant auch der Innenraum des Unilever-Hauses – und natürlich die riesige Bauruine (?), jedenfalls soll die Bautätigkeit derzeit eingestellt sein.

Für die Rückfahrt haben wir uns für ICE 885 entschieden. Ein kurzer Blick auf ein quietschbuntes Gerät, Abfahrt beinahe pünktlich “dank” Türstörung, und auch auf den Unterwegshalten kommen wir öfters mal etwas verspätet weg, wegen Wartens auf Anschlußreisende, oder auch einfach so. Der Tf ist jedoch gut, der prügelt das Ding so über die Strecke, daß wir jedes Mal wieder mehr als die Verspätung gutmachen und zu früh am nächsten Halt ankommen. Auch in Nürnberg kommen wir nach dieser für uns ruhigen und entspannten Fahrt überpünktlich an, den letzten Hüpfer bis Fürth mit einem roten Zug, und es ist geschafft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.