20100303

(104) Nachdem der Messebesuch heute schneller ging als erwartet, gleich noch eine spontane Ausfahrt nach Würzburg mit dem ICE 626 :-) Gut gefüllt, da nur eine Einheit anstelle der planmäßigen Doppeltraktion, aber im bahn.comfort-Bereich finden sich noch Plätze. Nach ruhiger Fahrt kommen wir vor der Einfahrt in Würzburg zum Stillstand; nach wenigen Minuten geht es weiter, in einem wahren Höllenritt über die Weichen im Vorfeld (“hoher Seegang” wurde von den Mitreisenden konstatiert), und als der Zug zu 2/3 bereits am Bahnsteig ist, stellt es uns erst mal ruppig hin, weiter hinten im Zug zerbrechen dabei Gläser. Zwangsbremsung? Gefahrenbremsung? Gleich werden auch schon einige Fahrgäste nervös ob ihrer Anschlüsse, aber es geht ohne größeren Verzug wieder weiter.

Die Einkäufe, die in Nürnberg kläglich mißlungen waren, gelingen in Würzburg recht gut. Was hat WÜ, was N nicht hat?! Jedenfalls muß ich auf dem Heimweg das graue, störrische Lastentier geben :-)

Die Rückfahrt im roten Zug ist dann ruhig und ereignislos…

One thought on “20100303”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.