20170904

Irgendwie mag das Relais nicht mehr ins Netz einloggen, obwohl ich es noch erreichen kann – seltsam. Da muß ich wohl mal zum Standort hoch, weiß aber nicht, wann ich das in den nächsten Tagen mal schaffe. Daher ist DB0FUE derzeit leider nur lokal nutzbar :(

Nachtrag 20170905: Hat sich selbst repariert…mal abwarten, ob das hält :)

Kategorie(n): Projektverlauf

20170725

Heute Nachmittag ist offenbar Hamnet im Raum Nürnberg ausgefallen, und damit auch die Anbindung für den DMR-Repeater DB0FUE. Leider kann ich weder zum Grund noch zur Dauer etwas sagen. Sollte es was Größeres sein, werde ich in den nächsten Tagen eine Notlösung installieren.

Nachtrag: Am frühen Abend hat sich alles wieder sortiert; offenbar eine Internetstörung am Übergagbepunkt.

Kategorie(n): Projektverlauf

20170520

Bei einer kleinen Umprogrammieraktion habe ich auch gleich mal vom Relaisstandort aus ein paar 360-Grad-Photos geschossen. Das Wetter war herrlich, der Himmel macht sich gut :)






Kategorie(n): Projektverlauf

20161226

Der Zahn der Zeit nagt auch an DB0FUE – so war die Antenne etwas in die Jahre gekommen und klapprig und wackelig geworden. Also habe ich diese heute zusammen mit Manu (dk6la) ausgewechselt, so sollte wieder für eine Zeit lang Ruhe sein. Auch sollte die Reichweite nun wieder wie gewohnt sein.

Kategorie(n): Projektverlauf

20160802

Neue Hardware, neue Betriebsparameter – siehe dazu bitte unbedingt

http://dk5ras.dyndns.org/www/db0fue/neue-hardware/

Kategorie(n): Projektverlauf

20160501

Nachdem in den letzten Tagen die Verlinkung des DMR-Repeaters nicht wirklich funktioniert hat, konnte Jann (dg8ngn) nun herausfinden, daß unterwegs eine firewall einen benötigten UDP-port nicht weiterreicht, warum auch immer. Momentan ist ein workaround aktiv, der wohl auch nicht zu 100% stabil sein wird, aber allemal besser funktioniert als es die letzte Zeit war. Ich werde hier berichten, sobald das Problem aus der Welt ist.

Kategorie(n): Projektverlauf

20160319

Mit den derzeitigen Funkgeräten am analogen Teil des Relais bin ich nicht wirklich zufrieden. Besonders das Einhalten der Bandbreite scheint schwierig, es sind immer noch regelmäßig Stationen zugange, die beim Betrieb über db0fue Aussendungen mit unzulässig hohem Hub tätigen, was durch die Geräte leider auch auf der Senderseite nicht gänzlich begrenzt wird.

Daher habe ich mich dazu entschlossen, demnächst volldigitale Funkgeräte auf DSP/SDR-Basis zu verbauen. Für die Benutzer wird sich bestenfalls nix verändern, schlimmstenfalls kommt es bei denen mit zu viel Hub zu Aussetzern in den Spitzen, aber wenigstens sollten diese dann nicht in der Lage sein, die Bandbreite der Relaissender in unzulässige Dimensionen zu treiben.

Dies ist übrigens keine bösartige Schikane, sondern schlichtweg technisch notwendig, um Übersprechen zu den Nachbarfrequenzen zu verhindern, gerade auf 2m ist das definitiv ein Problem, da auf beiden Nachbarkanälen auch räumlich benachbarte Relais zu finden sind. Mit der bestehenden Technik wäre dies an sich kein Problem, würden auch die Nutzer mitspielen. Leider scheint da das Verständnis bzw. die Akzeptanz nicht wirklich ausgeprägt. Letztlich fallen aber Störungen und daraus resultierende Beschwerden immer wieder auf mich als Relaisbetreiber zurück, ich bin dafür verantwortlich, daß das Ding immer sauber sendet, egal, was die lieben Nutzer so treiben :-)

Längere Ausfälle soll es nicht geben, der Umbau sollte in maximal wenigen Stunden erledigt sein. Danach wird die Modulation wohl etwas ruhiger und gemäßigter sein, ferner kommt es durch die Digitalgeräte zu einer kleinen Verzögerung im NF-Pfad zwischen Senden und Empfangen, was aber nur auffallen wird, wenn man sich auf der Ausgabe mit einem zweiten Gerät selbst zurückhört. Die Latenz wird nicht annähernd so groß wie bei DMR sein, keine Sorge.

Kategorie(n): Projektverlauf

20160313

Nachdem in den letzten ein, zwei Wochen der 70cm-Sender immer mal wieder ausfiel und sich danach wieder einschalten ließ, als wäre nix gewesen, ist es mir nun gelungen, den Fehler zu finden und zu beheben.

Auf der Platine war an der Stelle, wo der Stromversorgungssteckverbinder eingelötet ist, eine Lötstelle etwas sparsam mit Zinn bedacht worden. So entstand über die Zeit mit den vielen Temperaturwechseln ein klassischer Kalter, rechts hinter der Verpolschutzdiode (dem altmodisch aussehenden Blechnapf). Behoben war das schnell, nachdem es endlich entdeckt war :)

Kategorie(n): Projektverlauf

20150705

Am Samstag, den 18.07.2015, werde ich nun (schweren Herzens) der 2m-Frequenz des Relais (145.0375 MHz) einen CTCSS-Ton verpassen, und zwar 88.5 Hz. Nötig wurde dies aufgrund der anhaltenden 2m-Störungen, die bisher nicht zu lokalisieren waren. Die andere Möglichkeit wäre, das Relais um 6-10 dB unempfindlicher zu machen, und das fände ich noch viel hässlicher.

Bitte weitersagen!!!

Kategorie(n): Projektverlauf

20150701

Leider ist derzeit die Hamnet-Anbindung zum DMR-Relais wacklig. Es liegt nicht an unsere Seite, sondern an der Gegenstelle, das Problem ist dort bereits bekannt, und man arbeitet daran :)

Kategorie(n): Projektverlauf

20150427

Aktuell haben wir Probleme mit der Hamnet-Anbindung. Evtl. ist die Hardware nicht ganz in Ordnung. Betroffen ist davon nur DMR, und da wiederum auch nur die Verlinkung zu anderen Repeatern. Die Störung ist nicht dauerhaft vorhanden, aber ab und an bricht der Link für kurze oder auch längere Zeit weg.

In den nächsten Tagen werde ich je nach Gelegenheit und Wetter die Hardware für den 5GHz-Link austauschen gegen was Moderneres und Leistungsfähigeres. Jann (dg8ngn) hatte zum Glück was auf Lager, er hat auch bereits alles konfiguriert, nun habe ich das Zeugs im Rucksack und hoffe, bald umbauen zu können.

Kategorie(n): Projektverlauf

20141216

Achtung, bitte lesen :)

Aufgrund der Störproblematik auf dem 2m-Einstieg habe ich mich entschlossen, die 2m-Eingabe mit einem CTCSS-Ton zu sichern. Dies plane ich für Anfang 2015, als rein temporäre Maßnahme, bis der Störer entschärft ist.

Ferner würde ich um Berichte bitten, falls jemandem das Signal im Unterband auffällt. Wer, wann, wo, wie stark, woher :)

Danke für die Aufmerksamkeit.

Ralph, dk5ras.

Kategorie(n): Projektverlauf

20140831

Dank Helmut, dk8nc, hat db0fue nun einen ordentlichen Bandfilter, ist um gut ein dB besser als mein Behelfsfilter von vor sechs Wochen. 70cm sollte nun wieder halbwegs gut passen.

Kategorie(n): Projektverlauf

20140715

Derzeit wird auf beiden analogen Ausgaben (2m und 70cm) ein CTCSS-Ton von 88.5 Hz ausgestrahlt.

Kategorie(n): Projektverlauf

20140712

Aktueller Stand ist, daß 70cm wieder annähernd so gut funktionieren sollte wie bisher, und über die 2m-Eingabe nach wie vor ab und an das digitale Zwitschern nervt.

Die 70cm-Intermodulation entstand im Vorverstärker – mit einer als Bandfilter zweckentfremdeten und passend abgeglichenen Duplexweiche, die ich noch im Keller hatte, bekomme ich die störenden Träger um ca. 30 dB runter, das reicht aus, die Störung nahezu verschwinden zu lassen. Nun bin ich auf der Suche nach einem Bandfilter oder Hochpaßfilter, der 430.400 MHz bis mindestens +-431.100 MHz durchläßt, und der unterhalb 429 MHz um 40 dB oder mehr dämpft. Falls jemand sowas hat und loswerden mag, kann er sich gerne an mich wenden. Die Meß- und Abgleichmöglichgkeiten habe ich zur Verfügung, falls das Teil noch einzustellen ist.

Kategorie(n): Projektverlauf

20140703

Leider ist der analoge 70cm-Einstieg derzeit unbrauchbar. Wir haben als direkte Nachbarn eine TETRA-Installation bekommen, und prompt mischt sich da was in die Eingabe rein :-( Intermodulation, vermutlich nicht einfach wegzufiltern, da direkt am Rand der Eingabe. Auch in DMR ist die Empfindlichkeit reduziert, evtl. ist der Vorverstärker übersteuert. Ich werde also akut mit der BNetzA sprechen, ob und wohin wir QSY machen können, und mir die Lage vor Ort mal ansehen und euch auf dem Laufenden halten.

Blöd, sowas…

Kategorie(n): Projektverlauf

20140309

An der Stelle mag ich nochmal den Neuzugang bei db0fue erläutern.

Ende Januar hat Michael, dj7acm, sich bei mir gemeldet, ob ich denn Ambitionen in Sachen DMR für Fürth hätte. Ich war da bisher ja eher skeptisch, aufgrund der Bildung zweier getrennte Netze, MOTOTRBO und Hytera. Allerdings bin ich ja auch offen für Neues, und meine Antwort war sinngemäß, der Standort db0fue steht bereit, mirwegen gerne.

Die nächste Meldung von Michael war, er hat so ein DMR-Relais von Hytera bestellt. WTF?!

Von da an war das ein Selbstläufer, Michael hat das Teil bekommen, konfiguriert, mit Erfolg ausgiebig getestet, und gestern haben wir am Standort von db0fue alles installiert. Bei der Gelegenheit haben wir auch die schon lange bereitliegenden Funkgeräte für das analoge Relais installiert und sind nun von den doch etwas betagten GM900/GM1200 umgestiegen auf GM340/GM380.

Bis jetzt scheint alles prima zu funktionieren, nur die Vernetzung ins DMR-Netz hakt noch. Wir arbeiten daran. Ferner ist Echolink erst mal abgeklemmt, da sind noch einige Arbeiten notwendig, bis wir das wieder zum Laufen kriegen. Bisher war das alles ein hässliches Provisorium, das zwar funktionierte, aber nicht wirklich auf Dauerhaftigkeit ausgelegt war. Letztlich wird derzeit CTCSS/DCS nicht sauber umgesetzt, auch da sind noch kleinere Anpassungen notwendig.

An der Stelle ganz großen Dank an Michael (dj7acm) für die großzügige Bereitstellung des DMR-Repeaters! Wer seinen Beitrag leisten mag, in dem er ein wenig dazugibt, der kann sich gerne an mich oder direkt an Michael wenden.

Kategorie(n): Projektverlauf

20140308

Heute kommt es am Relais wegen Umbau- und Erweiterungsarbeiten zu Betriebsunterbrechungen. Ich hoffe, heute Abend haben wir alles wieder am Laufen. Nur Echolink wird wohl bissl länger ausfallen, da muß aus einem Provisorium was Gescheites werden!

Erfolg! db0fue lebt wieder, zusätzlich mit einem DMR-Relais auf 439.850 MHz, CC1, Eingabe 9.4 MHz tiefer. Dazu neue Funkgeräte für den analogen Teil, ein zusätzliches Koppelnetzwerk, um den neuen Repeater mit auf die Antenne zu schalten… Vier Stunden Betriebsunterbrechung, das ist ein guter Schnitt für so eine Aktion. An der Stelle Dank an DJ7ACM und DG5NET für die tatkräftige Unterstützung!

Die Anbindung ans Netzwerk funktioniert für DMR noch nicht, aber das kriegen wir auch noch hin.

Kategorie(n): Projektverlauf

20140213

Nur hier ist es ruhig geworden, im Hintergrund tut sich doch so einiges. In den nächsten Tagen und Wochen wird am Relais geschraubt werden – ich will nach Möglichkeit die Unterbrechungszeiten so kurz wie machbar halten, evtl. komt es auch mal zu geändertem Verhalten des Relais, kein Trägernachlauf oder so, aber zumindest die Grundfunktion mag ich so wenig beeinträchtigen wie möglich.

Am bekannten 2m/70cm-Zugang soll sich erst mal wenig  bis nix ändern, doch neue Dienste und Funktionen stehen in den Startlöchern.

Wir bitten um Verständnis und danken für Ihr Vertrauen :-)

Kategorie(n): Projektverlauf

20130730

Nachdem mir gemeldet worden war, db0fue sei tot, habe ich das Relais spontan besucht. Es waren zum Glück nur ein paar Streicheleinheiten notwendig, dann lief wieder alles. Offenbar haben Spannungsschwankungen bei den Gewittern die Funkgeräte verwirrt, die haben sich daraufhin nicht wieder eingeschaltet. Na, wenn es weiter nix ist!? Reboot tat gut :)

Kategorie(n): Projektverlauf

20130215

Mit SDR (software defined radio) befasse ich mich ja schon seit letztem Sommer, und oft genug werde ich gefragt, wie das denn mit diesen DVB-T-Sticks ist, die man als SDR zweckentfremden kann.

Hier ein paar Einstiegslinks in das Thema, mit Software für Windows und Linux, auf Einsteigerlevel, und auch fortgeschrittener…

Zwei SDR-Programme unter Windows für den Einsteiger:
http://sdrsharp.com/
http://hdsdr.de/

Und hier eine Sammlung mit vielen weiterführenden links und Hinweisen, die einem auch helfen, selbst per Suchmaschine weiterzuforschen:
http://superkuh.com/rtlsdr.html

Selbst verwende ich beide obengenannten Windows-Programme, und auch vieles aus dem dritten link unter Linux. An Geräten setze ich einen USRP1 von Ettus
mit der HF-Baugruppe WBX ein, sowie für unterwegs auch einen DVB-T-Stick. Hochinteressant ist weiterhin das Konzept bladeRF von Nuand, was durchaus verspricht, eine tolle Lösung für unterwegs zu sein.

Kategorie(n): Projektverlauf

20121125

Erneut treffen wir uns zum Relaisstammtisch, am Dienstag, den 27.11.2012, 18:30, Restaurant Milano in der Theresienstraße 2 in 90762 Fürth, www.ristorante-milano.com. Wer mit dem Auto kommt, der kann kurz vor dem Lokal anhalten, reinhuschen und sich beim Wirt den Parkplatzschlüssel geben und die Anfahrt zum Parkplatz erklären lassen.

Kategorie(n): Projektverlauf

20121026

Auf ein Neues, am Dienstag, den 30.10.2012, treffen wir uns, 18:30, Restaurant Milano in der Theresienstraße 2 in 90762 Fürth, www.ristorante-milano.com. Wer mit dem Auto kommt, der kann kurz vor dem Lokal anhalten, reinhuschen und sich beim Wirt den Parkplatzschlüssel geben und die Anfahrt zum Parkplatz erklären lassen.

Thema: DMR in Mittelfranken, neue Möglichkeiten durch SDR am Relais…

Kategorie(n): Projektverlauf

20120920

Es ist wieder so weit, am Dienstag, den 25.09.2012, treffen wir uns, 18:30, Restaurant Milano in der Theresienstraße 2 in 90762 Fürth, www.ristorante-milano.com. Wer mit dem Auto kommt, der kann kurz vor dem Lokal anhalten, reinhuschen und sich beim Wirt den Parkplatzschlüssel geben und die Anfahrt zum Parkplatz erklären lassen.

Erneut bitte ich unbedingt wieder um Anmeldung, damit genügend Sitzplätze reserviert werden können.

Kategorie(n): Projektverlauf

20120827

Am Dienstag, 28.08.2012, findet ein Behelfsstammtisch statt :) Da die Pizzeria urlaubt, werden wir trotz Urlaubszeit und vermutlich geringem Andrang auf jeden Fall im Alex, Schwabacher Str. 43, 90762 Fürth, anzutreffen sein. Das ist am vom Rathaus abgewandten Ende der Fußgängerzone, also zur Bahnlinie hin.

Kategorie(n): Projektverlauf

20120628

NIcht vergessen, am Dienstag, den 31.07.2012, treffen wir uns wieder, 18:30, Restaurant Milano in der Theresienstraße 2 in 90762 Fürth, www.ristorante-milano.com. Wer mit dem Auto kommt, der kann kurz vor dem Lokal anhalten, reinhuschen und sich beim Wirt den Parkplatzschlüssel geben lassen.

Erneut bitte ich unbedingt wieder um Anmeldung, damit genügend Sitzplätze reserviert werden können.

Kategorie(n): Projektverlauf

20120623

Der Messebesuch bei der HAM RADIO hat ergeben, daß für Fürth und Umgebung deutlicher Bedarf für ein DMR-Relais besteht. Wie sind die Meinungen, sowas bei DB0FUE zu integrieren? Die Chancen stehen nicht schlecht, das hinzubekommen, wenn der Bedarf noch etwas bekräftigt wird :)

Kategorie(n): Projektverlauf

20120610

Am 26.06. ist es wieder so weit, erneut soll ein Relaisstammtisch in Fürth stattfinden, 18:30, Restaurant Milano in der Theresienstraße 2 in 90762 Fürth, www.ristorante-milano.com. Aufgrund der innenstädtischen Parkplatzsituation nochmals der Hinweis, wer mit dem Auto kommt, der möchte mir dies vorab mitteilen, dann kann ich vermutlich einen kostenlosen Parkplatz in direkter Nähe klarmachen. Wer dies erneut nicht beachtet, der möge wie ein Mann endlos nach einem freiwerdenden Parkplatz kreiseln oder im Parkhaus die Unterkunft für den Vierkreiser bezahlen und ansonsten nicht darob herumweinen :-)

Erneut bitte ich unbedingt wieder um Anmeldung, damit genügend Sitzplätze reserviert werden können.

Ich freue mich schon auf diesen nächsten Termin!

Kategorie(n): Projektverlauf

20120530

Das war eine nette Runde aus neun Leuten gestern Abend, angeregte Unterhaltungen über alles Mögliche, und endlich einmal wieder das, was ich bei vielen OV-Abenden vermisse: mehr Funkgeräte auf dem Tisch als Besucher da!

Danke an die Besucher, ich freue mich schon auf das nächste Mal!

Kategorie(n): Projektverlauf

20120509

Es ist so weit, der Relaisstammtisch in Fürth wird hiermit ausgerufen :)

Das Ganze soll stattfinden am letzten Dienstag jeden Monats um 18:30 Uhr, somit erstmalig am 29.05.2012. Der Ort ist das Restaurant Milano in der Theresienstraße 2 in 90762 Fürth, www.ristorante-milano.com. Es gibt eine Anzahl kostenloser Parkplätze (dafür bitte bei mir vorab anfragen), ferner ein kostenpflichtiges Parkhaus, beides nur unweit entfernt. Die Preise sind OK, Manu und mir schmeckt das Essen (wir sind da Stammkunde seit mehr als zehn Jahren), und der Wirt ist nett. Je nachdem, wie viele wir werden, habe ich zunächst an einen Tisch ganz hinten gedacht, da ist man von den anderen Gästen ein wenig separiert. Derzeit baut der Wirt einen Nebenraum aus, wenn wir genug Leute werden, können wir zukünftig ggf. auch diesen Raum okkupieren. Ferner gibt es ein überdachtes “Hinterhofgärtchen”, bei entsprechendem Wetter werden wir draußen sitzen.

Ganz wichtig: Ich bitte um Rückmeldung, wer alles kommt, damit ich den Wirt vorwarnen und den Tisch entspr. aussuchen kann. Wäre doof, wenn der Platz nicht reicht, und wäre auch doof, ewig viel vorzureservieren, und dann kommt keiner.

Kategorie(n): Projektverlauf

20120420

db0fue goes facebook :-)

Kategorie(n): Projektverlauf