20210508

Heute haben wir am Relaisstandort ein paar kleinere Arbeiten durchgeführt. Ein Stromkabel aufs Dach war vom dauernden UV-Licht am Zerbröseln, daher wurde nun endlich ein outdoor-taugliches Gummikabel verlegt, und bei der Gelegenheit haben wir auch gleich noch ein zweites Netzwerkkabel in den Technikraum runter verlegt.

Hauptgrund der Aktion waren Arbeiten am Mast, nämlich die Erneuerung einiger Antennen und eines Routers für den Freifunk, und die Installation eines LoRaWAN-Gateways (der kleine Rundstrahler am Ausleger) bei 868 MHz in TheThingsNetwork. Das Gateway deckt das Stadtgebiet für outdoor-Anwendungen ganz ordentlich ab.

Das Relais DB0FUE hängt nun für seine DMR-Verbindung mit zwei Beinen im Netz, einmal im HamNet wie bisher schon, und parallel dazu noch über Freifunk im Internet. Für die Zuverlässigkeit ist das sicher kein Schaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.