20220416

Heute zieht es uns nach Mödling raus, wo wir uns mit Freunden treffen wollen. Beim Verlassen des Hotels fallen uns noch Fassadenkletterer am Hotel auf, die die Fenster putzen.

Nach Mödling fahren wir mit einem Regionalzug. Dort angekommen spazieren wir dann gleich rauf auf den Hausberg, wo der Bewuchs schon ziemlich südlich anmutet. Auch der Blick ins Tal runter mitsamt Aquädukt ist toll.

Und weiter geht es, zur Burg Liechtenstein. Dort nehmen wir an einer Führung teil. Natürlich sieht man viel, wie man es von allen möglichen Burgen kennt, aber auch hier gibt es Besonderheiten zu bewundern, wie diese lauschige Schlafecke. Auch die Küche fällt auf, und das Schlafzimmer.

Herrlich ist der Blick bis nach Wien, und hinter einer Brüstung verbirgt sich ganz neumodischer Schnickschnack, eine Mobilfunkanlage. Später offenbart der Blick von der anderen Seite auf die Burg auch die zugehörigen Antennen.

Übrigens wohnt auf der Burg auch eine kleine, schwarze Schlange, die die Tauben dezimieren hilft. Gezeigt hat sie sich uns leider nich, vermutlich hat sie mit ihren kleinen Knopfaugen aus einer verborgenen Ritze das Geschehen amüsiert verfolgt.

Abendessen haben wir in einer Pizzeria in Mödling, in der wir schon öfters waren, da ist es immer wieder gut. Besonders außergewöhnlich kommt dieses Spargelgericht daher!

Auf dem Heimweg macht noch der Mond schöne Lichtspiele am Himmel.

So kommen wir wieder gut nach Wien und gehen mit Halt an der Hotelbar aufs Zimmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.