20130722

(252) Die Heimfahrt aus Hamburg mit ICE 787 beginnen wir schon in Altona, um anstelle der reservierten Plätze in Wagen 1 etwas näher an der Tränke zu sitzen. Zwar gelingt uns dies, doch müssen wir gefühlte Ewigkeiten in der Bruthitze warten, da unser Zug zu spät bereitgestellt wird. Los kommen wir so erst mit +16.

Die Fahrt verläuft ereignislos, allerdings lobt der Zub den Tf in einer Ansage für das Aufholen eines Teils der Verspätung. Das hat sich wiederum der Tf so zu Herzen genommen, daß wir letztlich pünktlich in Nürnberg ankommen, saubere Sache! Dazu die Nähe zur Tränke, wovon wir rege Gebrauch machen, sehr praktische Sache :)

Anschluß nach Fürth klappt problemlos, so haben wir einen schönen Kurzurlaub auch zu einem guten Ende gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.