20120901

(102) Das erste Ziel heute in Darmstadt ist die Mathildenhöhe, zum hundertsten Geburtstag von John Cage findet dort die Ausstellung “A house full of music” statt. Viele Installationen, Ausstellungsstücke, Hörbeispiele, vieles ziemlich schräg, dennoch erlebenswert!

Nach einer kleinen Einkehr in der Innenstadt geht es dank debx-support ins Eisenbahnbetriebsfeld. Im Prinzip ist das eine riesige Modellbahnanlage, ohne nennenswerte Landschaftsmerkmale, dafür mit Stellwerkstechnik der großen Bahn, in wohl allen hierzulande vorkommenden Varianten, vom Seilzugstellwerk aus anno dunnemal bis hin zum ESTW. Auf dem Weg dort hin sehen wir erst mal eine 50er-Dampflok, die im Hauptbahnhof Darmstadt mit ihrem Sonderzug hält. Dann gehen wir durch ein Gewirr von Dienstwegen und Gleisen zum Eisenbahnbetriebsfeld, welches versteckt inmitten von Bahnanlagen liegt. Einen kleinen Eindruck vermittelt die Sicht auf die Schiffverladung, hochinteressant auch die Demoanlage zur PZB/INDUSI. Da müssen wir unbedingt mal noch einen ausführlicheren Besuch vornehmen!

Mit IC 2292 fahren wir pünktlich und bequem bis Frankfurt, dort wechseln wir in ICE 725, gut belegt, aber dank bahn.comfort kommen wir unter. In Frankfurt sieht man übrigens, daß wieder Bundesligazeit ist – das asoziale Volk tritt bereits zum Saisonbeginn Scheiben aus den Zügen :-(

In Würzburg haben wir etwas Verspätung; das Getrödel ist uns gar nicht aufgefallen, doch es hat gereicht, einen Anschluß dort nicht mehr zu erreichen. Dann aber läßt es der Tf krachen, volle Geschwindigkeit, was die Strecke hergibt! Mit 200 Sachen durch den Schnellfahrabschnitt, schroffe Bremsung vor Neustadt, und auch den Rest der Fahrt immer am Limit, bei etwas, äähm, eingeschränktem Komfort. In einem Tempo durch Fürth, wie wir es noch nie erlebt haben, auch kein sinnloses Herumstehen vor der Einfahrt nach Nürnberg, und der Erfolg ist, daß wir nahezu pünktlich sind. Gut gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.