20101227

Mit der S-Bahn nach Duisburg – heute kein Problem, funktioniert pünktlich. Dafür ist es in Duisburg etwas chaotischer, zum Zoo zu kommen. Man läuft erst mal mit der Kuh ums Dorf, bis man tief unter der Erde die Bahnsteige der Unterpflasterstraßenbahn erreicht, um dort dann von einem Servicemitarbeiter wieder hochgeschickt zu werden; SEV ist angesagt, witterungsbedingt, mit dem Bus. Oben dann eine Viertelstunde auf den Bus warten, der kommt endlich an, der Fahrer läßt erst einsteigen und sagt dann, seine Linie ende hier, seit soeben würden wieder die Bahnen fahren. WTF?! Also wieder ganz ‘runter, da auf eine Bahn warten, und tatsächlich kommen wir so endlich zum Zoo.

Viele der Zootiere scheinen auf Winterurlaub, dennoch gibt es ein wenig zu sehen, auch nicht so ganz alltägliche Viecherei wie z.B. Koalabären oder Gürteltiere.

Die Heimfahrt dann mit Straßenbahn und S-Bahn verläuft planmäßig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.