20120630

(124) ICE 1714 startet pünktlich. Wir fahren bis Naumburg mit, um da dann nach Merseburg umzusteigen. Eine ruhige Fahrt, pünktlich kommen wir zum Umstieg nach Naumburg sowie weiter nach Merseburg.

Erst einmal ein Besuch beim Merseburger Rabe! Nach einem feinen Mittagsmahl geht es zurück zum Banhof, der aufgrund der Bauarbeiten derzeit in einem desolaten Zustand ist, allerdings ahnt man, das sieht mal sicher ganz manierlich aus, wenn es fertig ist. Als Entschädigung noch die 261 082, die sieht toll aus! Eine Möhre dagegen scheint ja die Burgenlandbahn zu sein, eine winzige Schachtel mit 2/3er-Bestuhlung wie bei Agilis.

Der Ausflug nach Halle und wieder zurück nach Merseburg verläuft problemlos, allerdings sind DoSto ohne Klimaanlage schon ziemlich eklig.

Abends das Konzert “1000 Jahre Magnificat” beginnt gleich mit einem Bahnbezug. Große Kreuzigungsgruppe vor roter Wand, von Klaus Friedrich Messerschmidt. Nun ja…

Michael Schönheit hat hier wieder einmal einen erstklassigen Konzertabend organisiert, interessante Idee, das Magnificat im Wandel über die Jahrhunderte bis ins Jahr 2012 (mit der Uraufführung einer Komposition von Steffen Schleiermacher) zu hören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

20100630

Wir stehen um 17 Uhr in Ebermannstadt, warten auf das Pfeifen und Brummen unseres 642er – aber brummt net. Nix. Am Bahnsteig gibt es keine Ansagen, kein Display, und im RIS steht unser Zug als pünktlich verzeichnet.

Mit 20 Minuten Verspätung fährt die Kiste ein, und da entgegen der Insider-Information die Gleislage noch nicht korrigiert ist und die daraus resultierenden zwei Langsamfahrstellen (5 km/h!) auch noch Zeit kosten, sehe ich unseren Anschluß quasi schon entschwinden. Zu allem Überfluß dann noch vor Kirchehrenbach eine Bahnübergangsstörung – nächster Anschluß in Forchheim 18:30, eine Stunde Gesamtverspätung. Gut gemacht :-(

Später erfahre ich von einem Kollegen, auch schon die RB um 16 Uhr ab Ebermannstadt war derart verspätet, ohne im RIS verzeichnet zu sein. Das ist schon eine schwache Leistung, daß die Nebenbahnen im System nicht ähnlich akkurat wie die Züge auf den Hauptstrecken geführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.