20100327

(420) Und schon wieder bringt uns ICE 822 gen Westen; das Ziel heißt heute Bergisch Gladbach. Die Bereitstellung erfolgt pünktlich, die Abfahrt ebenso.

Wie immer füllt sich der Zug in Würzburg wieder etwas mehr, und wie immer steigen jede Menge dämlicher Leute zu, die den Gang mit ihrem Gepäck vollstellen und sich zu doof anstellen, zu kapieren, was Bahn.Comfort ist… Irgendwie ist es interessant, zuzusehen, wie sich Leute so beim Zusteigen in einen Zug verhalten. Das scheint schon ein kompliziertes Manöver zu sein :-)

Die Fahrt verläuft problemlos, wir kommen pünktlich in Köln an und fahren mit der S-Bahn nach Bergisch Gladbach. Dort erreichen wir nach einer halben Stunde Fußmarsch das Papiermuseum – sehr zu empfehlen! Sowohl zu den Produkten wie auch zur Herstellungstechnik gibt es viel Interessantes zu sehen, und in diesem Video (Achtung: gut 500MB, ca. fünf Minuten Spielzeit) kann man sehen, wie mit einer Labormaschine aus dünner Zellstoffpampe binnen Minuten gutes, ordentliches Papier wird. Der Besuch im gemütlichen Cafe rundet den Besuch vollends ab.

Für die Heimfahrt erwischen wir eine S-Bahn früher, also fahren wir bis Köln Hauptbahnhof, spazieren noch kurz durch die Fußgängerzone, um dann über die Brücke zum Messebahnhof zu gehen. Dort erreichen wir den ICE 725, der pünktlich unsere Heimfahrt beginnt.

Ankunft in Nürnberg pünktlich, alles gut gelaufen, Reise geglückt :-)

2 thoughts on “20100327”

  1. Hallo ihr zwei, könnte es sein, dass ihr mehr im Zug wohnt als zuhause in Fürth:)
    Übrigens: Die sehr nette Zugbegleiterin aus Forchheim hat mich neulich angesprochen. Sie hat auch mit euch schon geredet. Ich finde, sie ist die freundlichste Kundenbetreuerin im Nahverkehr, die ich bisher kennengelernt habe.

  2. Moin,

    ja, dieses Jahr ist’s halt ganz arg, wegen Kulturhauptstadt Essen und all den Aktionen im Ruhrgebiet und drumherum.

    Besagte Zugbegleiterin (an sich hat sie sich hier eh schon mal namentlich geoutet) kommt wohl allgemein bei den Fahrgästen gut an, die würde sicher auch im Fernverkehr in einem weißen Zug gut passen :-)

    Viele Grüße aus Fürth (echt, wir sind nicht unterwegs)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.