20191018

Nach Plauen fahren wir heute über Lichtenfels, und mit einem Angstumstieg in Hof. Spannend.

Der Umstieg in Lichtenfels funktioniert schon mal sehr entspannt, bei beginnendem Gewitter.

Unterwegs zeigt sich im RIS, wir haben genau die drei Minuten Verspätung, die eigentlich Umsteigezeit wären. Doof. Auch der Anschlußzug am gleichen Gleis steht pünktlich verzeichnet. Als wir den Bahnsteig erreichen, ist es genau eine Minute vor Abfahrt des Anschlusses, wir steigen beschleunigt aus – und schauen erst mal dumm aus der Wäsche: Der Bahnsteig voller Reisender, doch kein Zug da.

Hat die Gurke doch tatsächlich auch Verspätung! Des einen Leid ist des anderen Freud, so klappt der Umstieg schmerzfrei, und mit +10 kommen wir los. Bis Plauen verkürzen wir noch um ein paar Minuten – das ist alles nochmal gutgegangen.

Kategorie(n): Bahnerlebnisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.