20181228

Nach einer ruhigen Nacht unter dem Mond verspricht der Morgen einen tollen Tag. Gestärkt durch ein reichhaltiges Frühstück im Hotel spazieren wir am Rhein entlang, lernen etwas zum früheren Trajekt, über den Rhein rüber geht es weiter durch die Rheinauen bis zum Kunstmuseum Bonn. Dort sehen wir schöne Werke vom Impressionismus bis zur Moderne, in einem ansprechend gestalteten Haus bei sehr ausgewogener Beleuchtung.

Noch ein kleiner Abstecher in die Bonner Innenstadt, kurze Einkehr, ich treffe extrem unverhofft einen Bekannten (der in Bonn wohnt), und zurück nehmen wir ganz faul die Straßenbahn.

Abends steht dann ein Ausflug zum Ölberg an. In netter Gruppe wandern wir den Berg hoch, nehmen gerade noch so den Sonnenuntergang und die Abendstimmung mit, besichtigen die dort zahlreich vorhandene Amateurfunktechnik und beschließen den Abend bei einem Abendessen in der urgemütlichen und hervorragend bewirtschafteten Gaststätte. Und zum krönenden Abschluß begehen wir den Abstieg als zünftige Fackelwanderung!

Kategorie(n): Bahnerlebnisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.