20150923

(100) Heute steht ein straffes Programm an. Die DB hat uns Kundenbeiratler eingeladen zu einer Veranstaltung “Mobilität erleben”, zusammen mit Mitgliedern des Verkehrsausschusses des Bundestages, Journalisten, Verbands- und Besteller-Vertretern. Also sehr hochkarätig aufgehängt, demnach ist ein gewisser Aufwand und ein gewisses Niveau zu erwarten. Als Hauptthema muß die Neuausrichtung des Fernverkehrs der DB herhalten. Wenig Neues, da ich im Prinzip schon zuvor eingeweiht war, dennoch eine interessante Sache. Wenn es so öffentlich wird, kann man die DB beim Wort nehmen, sobald es um das Hinterfragen der Umsetzung geht.

Da ich schon recht früh munter war, bin ich die gut 2km vom Hauptbahnhof bis zum Ziel zu Fuß. Dabei erobere ich noch eben schnell das Bundeskanzleramt und den Bahntower.

Ich werde nicht enttäuscht. Der Einstieg findet am Potsdamer Platz statt, in einer sehr interessanten Location, nämlich in Katakomben um und aus einem U-Bahn-Tunnel. Hinter der Leinwand geht der Tunnel noch 200m weiter – ich habe mich davon überzeugt, stimmt! Natürlich gibt es einige Begrüßungsreden, da darf Dr. Grube nicht fehlen.

Danach geht es runter auf die DB-Gleise, wo für uns ICE 2580 angesagt ist. Der kommt auch, in Form des ICE-T Kiel. Sogar im RIS und in der Abfahrtsübersicht stehen wir!

Die Fahrt führt auf Umwegen zur Führungsakademie der DB im Kaiserbahnhof Park Sanssouci in Potsdam. Auf der Fahrt bekommen wir viele Informationen per livestream auf an den Plätzen aufgestellte iPads aus dem bordeigenen Fernsehstudio. Mit ein paar Unterbrechungen, die Technik ist nicht perfekt und hakt an den zahlreichen Trennstellen in der Oberleitung, aber nun ja :) Dazu sitzen Experten zu allen möglichen Themen im Zug und stehen bereit für tiefergehende Fragen.

Dort angekommen gibt es zunächst jede Menge anzusehen. Ich drehe mit einem Elektroauto von Flinkster eine Runde, kann die Leute von Qixxit und dem Streckenagenten ausquetschen, so vergeht die Zeit bis zum Mittagessen wie im Fluge.

Auch hier dann noch ein paar Reden, besonders hervorzuheben ist Frau Bohle als neue Vorstandsvorsitzende des Fernverkehrs.

Als weiterer Höhepunkt wird der neue DoSto-IC 2 vorgestellt. Hier ein Blick auf den Steuerwagen sowie die Lok. Einer der ersten angedachten Einsätze ist im LCD wie auch per LED dargestellt. Offenbar noch französisch…naja, bei _dem_ Hersteller?! :)

Zurück zum Potsdamer Platz wie Hauptbahnhof geht es wieder mit dem ICE Kiel, als ICE 2581. Leider sammeln wir ein wenig +, so sehe ich in Gedanken meinen eh schon knappen Anschluß ICE 1515 bereits ohne mich davonfahren, doch es klappt noch, demnach ist die Heimfahrt erst mal nicht in Gefahr.

Der Heimweg ist ruhig, in Nürnberg kommen wir mit +5 an, aber der Anschluß nach Fürth ist kein Probem.

Als Nachtrag, man findet viel zu der Veranstaltung via twitter über #dbme15, ebenso kann man nach dem Begriff vortrefflich über die Suchmaschinen Treffer landen.

Kategorie(n): Bahnerlebnisse
Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.