20111112

(28) Heute geht es von Plauen nach Leipzig. Da allerdings SEV wegen Baumaßnahmen (Elektrifizierung!) zwischen Plauen und Reichenbach angesagt ist besteigen wir den Zug erst in Reichenbach. Somit auch kein 612er, sondern ein DoSto Typ “Ost”. Los geht es pünktlich. Durch ein wenig Trödelei kommen wir mit einigen Minuten Verspätung in Leipzig an, was uns aber nicht weiter stört. Zur Stärkung erst mal in die DB lounge :)

Nach einigen Einkäufen streben wir dem Hauptziel unserer Tour zu, dem Gewandhaus. Dort genießen wir die Orgelstunde, mit Werken von Bach und Bachs Sohn, Brahms, Mozart und Reger.

Von dort auf direktem Wege zum Bahnhof, Verpflegung fassen, und wir erreichen gerade eine Verbindung früher als geplant. Mit einigen Minuten Verspätung geht es gen Zwickau, gut gefüllt. Unterwegs sammeln wir noch weiter Vespätung, mal sehen, wie das mit dem Anschluß wird. War doch gut, einen Zug früher zu erwischen, so hat man in Sachen Anschluß noch eine Alternative :)

In Zwickau ist der Anschluß kein Problem. In Reichenbach steht planmäßig ein SEV-Bus bereit…aber die Betonung liegt auf _ein_ Bus :-( So quetscht sich der Inhalt von zwei Triebzügen BR 612 in einen Reisebus, und unter Mißachtung aller Sicherheitsmaßnahmen geht es mit dieser Fuhre nach Plauen. Wer das geplant hat, der hat keine Ahnung, was im Franken-Sachsen-Expreß an den Wochenenden so los ist. Jedenfalls kommen wir pünktlich wieder an…

Kategorie(n): Bahnerlebnisse
Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.