20190610

Von Schriesheim nach Mannheim mit Bus und Bähnle, wo wir uns das Gelände um den Wasserturm und die Kunsthalle anschauen. Dieser Fuchs hat wohl gerade die Füchsin gewittert und ringt um Beherrschung :)

Das Ensemble ist einfach herrlich, und jede Menge nackter Mädchen. Auch ein schöner Rücken kann entzücken, und die Dame überblickt von da oben die Lage voll und ganz. Der Zutritt zum Wasserturm wird scharf bewacht, dennoch ist dem Brunnen offenbar das Wasser abgedreht worden.

Die Kunsthalle ist ein gut gelungener Neubau, und wir schaffen in der Kürze der Zeit nur einen Bruchteil der gut gemachten Ausstellung. Anselm Kiefer kann wie immer begeistern, und aus einer ganz bestimmten Perspektive hat er sogar einen Gargoyle geschaffen, der eigentlich gar keiner ist. Eine musikalische Installation geigt herum, und von da oben hinter Gittern hat der Wasserturm einen besonderen Reiz.

Noch eine Einkehr im Luxx, mittlerweile haben die Jungs und Mädels im Brunnen auch Wasser, und schon treten wir die Rückreise an.

Beim Umstieg faszinieren uns noch diese herrlichen Lampen.

Erneut funktioniert die Reisekette, und wir entspannen uns ein wenig im Hotelzimmer, vor wir den Fußweg zur Strahlenburg antreten, von wo der Ausblick beeindruckend ist.

Den Abend verbringen wir dort bei einer Feier bei Freunden, vor wir dann nach dem Rückmarsch durch die Nacht ins Hotelbett fallen.

Kategorie(n): Bahnerlebnisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.