20171103

(52) Die Tour nach Plauen starten wir in Ebermannstadt. Um uns eine Stunde frühere Ankunft zu erkaufen, gönnen wir uns ein Taxi bis Fochheim, was eine frühere Verbindung erreichen läßt. Üblicherweise steht in diesen Fällen das Taxi auch schon etliche Minuten vor der Bestellung vor dem Haus, also eine problemlose Sache. Eigentlich. Heute ist dies nicht so, und nach wenigen Minuten Wartens rufe ich nochmal an – ach du Scheiße, wir haben das vergessen, der Kollege ist aber fast um die Ecke, in fünf Minuten ist er da. Nun ja, das werden dann doch eher zehn Minuten, und wir sitzen etwas angespannt im Auto, nehmen auch noch jede rote Ampel und jeden LKW mit. Doch es klappt, wir erwischen unseren Zug.

Der weitere Verlauf der Fahrt ist problemlos, und pünktlich kommen wir in Plauen an.

Kategorie(n): Bahnerlebnisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.