20140802

(154) Die Fahrt nach Bad Dürkheim steht unter keinem guten Stern, da in Mannheim gestern ein EC und ein Güterzug verunfallt sind, weswegen es in der Region zu Beeinträchtigungen kommt. Los geht es pünktlich im ICE 822, der gut mit Sonntagsfahrern gefüllt ist. Urlaubszeit halt.

Aufgrund unklarer Verkehrslage entscheiden wir uns für die Anfahrt von hinten, ab Frankfurt mit einem RE bis Bad Münster am Stein, der pünktlich startet und fast leer ist.

Am Umstiegsort ist es etwas knapp, doch es klappt noch mit der RB – und wir quetschen uns in einen total überfüllten Triebwagen :-( Unterwegs versuchen wir, ein Taxi ab Frankenstein zu bestellen, aber nach Beantwortung der Frage, wo die Fahrt hingehen solle, bekomme ich gesagt, das gehe erst wieder am Abend. Dann macht eben Kaiserslautern das Geschäft, und zum Saupferch fahren wir im Mercedes.

Kategorie(n): Bahnerlebnisse
Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.