20130530

(484) Mit unserem alten Bekannten ICE 822 fahren wir heute nach Düsseldorf. Entgegen der Wagenstandsanzeige kommt nur ein Zugteil frühzeitig aus der Bereitstellung daher.

Bis Frankfurt läuft alles prima, doch auf der Schnellfahrstrecke nach Köln kommt es aufgrund von Bauarbeiten zu Stillstand und verlangsamter Fahrt im Gegengleis, weswegen wir in Köln ca. +20 haben. Auch die Weiterfahrt beginnt schleppend. Letztlich kommen wir mit diesen +20 in Düsseldorf an, kurze Einkehr in der lounge, danach geht es ins K20 Grabbeplatz, in die Ausstellung „Die Bildhauer“, mit Werken von 1945 bis zum heutigen Tage.

Ein schönes Haus, die Sonderausstellung ebenso wie die ständige Ausstellung hervorragend und hochkarätig bestückt – definitv zu empfehlen! Bahnbezug war natürlich auch gegeben, in Form der schienengebunden fahrenden Bahnuhr.

Danach mit dem RE nach Essen zum Essen, ist ja auch fast schon Gewohnheit, und heim geht es mit dem ICE 725, der genau wie vorhin der 822er entgegen dem Wagenstandsanzeiger als Einzeltraktion daherkommt.

Kategorie(n): Bahnerlebnisse
Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.