20181111

ICE 521 soll uns nach München bringen. Leider ist er mit +45 angekündigt, und was um die +40 werden es letztlich auch. Das Frühstück im Bordrestaurant mundet aber dennoch.

In München besuchen wir die Kunsthalle, für die Ausstellung “Lust der Täuschung”. Wir haben uns mehr erwartet, so richtig der Brüller ist nicht dabei, aber einige schöne Dinge hat es natürlich dennoch. Daß Hasi tot ist sieht man hier wohl gleich in diesem Stilleben. Die Schnecke hat noch nicht ganz den Weg zum Salat gefunden, und daß dieser Schädel aus Papier ist erschließt sich auch nicht sofort. 

Wer sieht, wer von diesem Paar echt, und wer die Puppe ist? 

Das passiert, wenn der 3-Drucker beim Drucken eines Schrankes erschüttert wird, und eine Dampflok braucht ja schon auch irgendwie Wasser, oder? Ach ja, und Manu haben wir mal noch in die Eisenbahnwerkstatt geschickt. 

Nach der Ausstellung geht es noch ein wenig auf Gargoylejagd direkt neben der Thersienwiese, und letztlich fahren wir mit der S8 zu Freunden in Geisenbrunn raus, wo wir bei dem warmen Wetter noch den Insektentrubel auf der Terrasse genießen. Ist ja auch erst November :)

Zurück wieder mit S8 und ICE 1522, welcher seltsamerweise einen planmäßigen Aufenthalt in Ingolstadt hat – was mir Gelegenheit gibt, in aller Ruhe die schöne 101 112 abzulichten, welche heute den RE 200 zieht.

In Nürnberg gibt es Sprayer, die DB Regio lieben?! Na sowas. Jedenfalls kommen wir wieder gut daheim an.

Kategorie(n): Bahnerlebnisse
Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.