20181109

Heute Morgen steht in Forchheim noch kein Bähnle bereit, doch es brummt bereits hinter der Lärmschutzwand. Die Karre zieht raus – und bleibt stehen. Die Lichter wechseln mehrmals zwischen Zugschluß und Spitzenlicht, man sieht hektische Betriebsamkeit des Personals, doch das Ding bewegt sich nicht.

Nach einiger Zeit kommt der Zugbegleiter an den Bahnsteig und berichtet, daß offenbar die beiden Führerstände sich nicht einigen könnten, in welche Richtung man fahre, und es würde wohl länger dauern. Naja, da müssen wir nicht lang überlegen -> Taxi.

Kategorie(n): Bahnerlebnisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.