20180915

Mit ICE 1122 wollen wir heute bis Aschaffenburg fahren, um da den Regionalzug nach Darmstadt zu erreichen. Doch in Nürnberg herrscht erst mal Chaos, Ersatzzug, oder doch nicht, und was um +15.

Des Rätsels Lösung, in München ist noch am Bahnsteig der ICE 1122 krepiert, also wurden die Fahrgäste in einen anderen ICE verfrachtet, der über Nürnberg nach Berlin fahren sollte. Dieser Zug wurde on the fly umgerubelt auf eine Sonderzugnummer, um ihn dann ab Nürnberg als ICE 1122 weiterfahren zu lassen. Für die Fahrgäste in Richtung Berlin dagegen wurde in Nürnberg ein langer ICE 1 aus der Abstellung geholt, also mußten die alle umsteigen, zu deren Glück bahnsteiggleich.

Jedenfalls kommen wir mit gut +10 weg, die Gastronomie funktioniert, doch der Anschluß in Aschaffenburg bleibt ungewiß. Aber der Zug macht unterwegs ein wenig gut, so erreichen wir unseren RE noch und müssen nicht den Plan B ziehen, der über Frankfurt geführt hätte.

In Darmstadt beziehen wir unsere Unterkunft, genießen ein wenig den Blick auf die Arbeiten vor unserem Zimmer und fahren dann mit dem Bus raus in Richtung Mathildenhöhe, zu einer Geburtstagsfeier bei Freunden. Da die Busse dort in dichtem Takt fahren kommen wir auch problemlos wieder zu unserem Bett.

Kategorie(n): Bahnerlebnisse
Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.