20140819

Und weiter geht die Tour, von Oban über Crianlarich nach Malaig.

Pünktlich fährt der Zug ab, und nahezu pünktlich mit +2 kommen wir am Umstiegsort Crianlarich an. Das hätte uns ein Zeichen sein sollen, sonst geht unter +5 wenig in der Gegend, obschon die Strecke eine Einzelstrecke ohne Störfaktoren ist, mit nur einem Zug alle paar Stunden. So kommt dann auch das dicke Ende, wegen eines Personenunfalls zwischen Crianlarich und Fort William ist die Strecke gesperrt. Ersatzbusse sollen kommen, aber alles läuft ähnlich konfus wie bei SEV in Deutschland, keiner weiß was Genaues. Endlich kommen zwei Busse – einen kapert gleich ein Reiseleiter ganz charmant für seine Gruppe, und bis wir beim zweiten Bus sind, ist der auch voll. Ein dritter Bus soll kommen, tut er auch, allerdings nur ein eher kurzes Teil, sechs Leute müssen auch hier zurückbleiben. Keine Ahnung, was aus denen geworden ist, in Crianlarich gibt es nur eine Handvoll Häuser, einen Pub und ein Hotel – sonst nix.

Wir sind jedoch dabei und fahren eine gute Stunde durch herrliche Landschaft bis Fort William. Dort wäre zwar die Strecke frei, aber sie haben keinen Zug, da ja nix hinkommt, also müssen wir da in einen weiteren Bus umsteigen, wieder eine gute Stunde, und letztlich landen wir wohlbehalten in Malaig.

Jedenfalls eine schöne Bustour durch die Highlands, mit verschiedenen Facetten, und in Malaig genießen wir die schöne Küstenstimmung.

Kategorie(n): Bahnerlebnisse
Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.